AGB für Workshops

Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Anmeldung und Teilnahme an Workshops bei ferdinand zander fotografien

 

1. Anmeldung zu Workshops

Die Anmeldung zur Teilnahme an Workshops erfolgt schriftlich auf einem gesonderten Anmeldeformular oder per Mail. Die Anmeldung ist verbindlich. Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs bei ferdinand zander fotografien berücksichtigt. Ein Vertrag über die Teilnahme kommt erst durch eine schriftliche Bestätigung vom Anbieter zustande. Der Anbieter ist berechtigt, die Anmeldung zu einem Workshop ohne Angabe von Gründen abzulehnen.

2. Zahlungsbedingungen

Der Betrag ist bis spätestens zehn Werktage vor Workshopbeginn auf das angegebene Konto des Veranstalters zu überweisen. Etwaige Reise- und Übernachtungskosten sind im Preis nicht enthalten.

Die Rechnung mit Mehrwertsteuerausweis über den jeweiligen Workshoppreis erhält der Teilnehmer zum Ende der Veranstaltung zusammen mit dem jeweiligen Modellrealease.

3. Rücktritt/Stornierung

Der Rücktritt von einem Workshops durch den Kunden muss schriftlich erfolgen. Maßgeblich ist der Eingang der Rücktritterklärung beim Veranstalter. Es werden folgende Gebühren erhoben:

  • Bis 14 Kalendertage vor Workshopbeginn: keine Gebühr
  • 13 bis 7 Kalendertage vor Workshopbeginn: 50 % der Teilnahmegebühr
  • Ab 6 Kalendertage vor Workshopbeginn: 100 % der Teilnahmegebühr

Der Tag des Veranstaltungsbeginns wird nicht mitgerechnet

Bei Nichterscheinen des Teilnehmers wird die volle Teilnahmegebühr erhoben. Die Teilnahme einer Ersatzperson ist nach Absprache ohne Aufpreis möglich.

Ist der Teilnehmer aufgrund eines Krankheitsfalles nicht in der Lage an dem gebuchten Workshop teilzunehmen, wird nach Übersendung des ärztlichen Attestes ein neuer Termin zum gleichen Thema angeboten. Eine Stornogebühr entsteht in diesem Fall nicht.

4. Absage von Workshops

Der Anbieter behält sich vor, Veranstaltungen im Einzelfall aufgrund höherer Gewalt, wegen Verhinderung eines Referenten, wegen Störungen am Veranstaltungsort oder aufgrund zu geringer Teilnehmerzahl zeitlich oder räumlich zu verlegen oder abzusagen. Die Teilnehmer werden hiervon telefonisch oder per Email in Kenntnis gesetzt Sollte eine Veranstaltung wegen zu geringer Teilnehmerzahl oder wegen Verhinderung eines Referenten nicht stattfinden können, erhält der Teilnehmer bereits bezahlte Gebühren zurück. Darüber hinausgehende Ansprüche sind ausgeschlossen. Reise- und Übernachtungskosten sowie Arbeitsausfälle oder andere Schäden werden nicht übernommen. Diese werden nur im Falle grober Fahrlässigkeit seitens des Anbieters erstattet. Bei Absage oder Umbuchung wegen zu geringer Teilnehmerzahl wird der Teilnehmer spätestens fünf Werktage vor Workshopbeginn darüber informiert.

5. Haftung

Die Haftung für Schäden ist ausgeschlossen, es sei denn, dass der Schaden auf einem vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Verhalten von ferdinand zander fotografien oder seiner Erfüllungsgehilfen beruht. Alle Geräte und Einrichtungsgegenstände von ferdinand zander fotografien sind von den Workshopteilnehmern pfleglich zu behandeln. Die Bedienung technischer Geräte durch einen Workshopteilnehmer ist nur nach Vorheriger Einweisung durch den Workshopleiters oder seiner Erfüllungsgehilfen gestattet. Bei vorsätzlichem oder grob fahrlässigen Verhalten hat der Verursacher für den Schaden aufzukommen.

6. Urheberrecht, Nutzungsrechte

Die Workshopunterlagen sind urheberrechtlich geschützt und dienen ausschließlich der persönlichen Information des Workshopteilnehmers. Jedwede sonstige Nutzung, die Weitergabe an Dritte oder Vervielfältigung sind untersagt. Davon ausgenommen ist die Vervielfältigung der Workshopunterlagen zur persönlichen Datensicherung.

7. Veröffentlichung von Aufnahmen aus den Portrait– und People–Workshops

Die Teilnehmer der Portrait– und People–Workshops dürfen ihre jeweiligen
Aufnahmen auf ihrer privaten Website oder in ihrem Portfolio veröffentlichen, wenn ein vom Urheber und Modell unterzeichnetes Model-Release vorliegt und im Rahmen der Präsentation darauf verwiesen wird, dass die Aufnahmen innerhalb eines Workshops entstanden sind.

Jegliche Kommerzielle Nutzung der Aufnahmen ist ausgeschlossen.

8. Datenschutz

Für die Dauer des Vertragsverhältnisses darf der Anbieter die personenbezogenen Daten des Teilnehmers unter Beachtung der geltenden datenschutzgesetzlichen Regelungen speichern und nutzen. Der Teilnehmer erklärt sich darüber hinaus mit der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung seiner personenbezogenen Daten und gegebenenfalls angefertigter Fotoaufnahmen der Workshopgruppe zu Werbemaßnahmen auf der Internetseite des Anbieters einverstanden. Darüber hinaus erklärt sich der Teilnehmer auch nach Abwicklung des Vertragsverhältnisses mit dem Erhalt von Informationsmaterial des Anbieters einverstanden. Gegen die werbungsbezogene Nutzung seiner Daten kann der Teilnehmer formlos schriftlich einen Widerspruch einsenden.

9. Nebenabreden

Nebenabreden bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform.

10. Salvatorische Klausel

Die Nichtigkeit oder Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen berührt die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht.

11. Erfüllungsort und Gerichtsstand

Erfüllungsort für beide Seiten ist Forstern. Gerichtsstand ist München. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

Download als PDF